Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arthus-Phänomen

nach Nicolas Maurice Arthus, französischer Physiologe, 1862 - 1945
Synonym: Arthus-Reaktion
Englisch: Arthus reaction

1 Definition

Das Arthus-Phänomen ist eine Reaktion von Versuchstieren auf die Injektion von Allergenen, insbesondere Fremdeiweiß. Pathophysiologisch bilden sich Immunkomplexe, die zu einer lokalen Vaskulitis und Gewebezerstörung führen.

Beim Menschen wird das entsprechende Phänomen Serumkrankheit genannt. Das Arthus-Phänomen ist ein Modell der Typ-III-Allergie. Voraussetzung ist eine vorherige Sensibilisierung des Organismus gegen das Antigen.

2 Historie

Das Arthus-Phänomen wurde 1903 von Maurice Arthus beschrieben, der bei zuvor sensibilisierten Mäusen nach der erneuten Injektion von Fremdeiweiß schwere entzündliche Reaktionen an der Einstichstelle feststellte.

Fachgebiete: Allergologie

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Oktober 2020 um 14:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

10.270 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: