Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arthrographie

Synonym: Arthrografie

1 Definition

Unter einer Arthrographie versteht man die radiologische Untersuchung eines Gelenks unter Einsatz von Kontrastmitteln.

2 Technik

Bei der Arthrographie wir mit Hilfe einer Kanüle ein Kontrastmittel in die Gelenkhöhle injiziert. Anschließend werden aus verschiedenen Winkeln Röntgenaufnahmen angefertigt. Durch den Einsatz des Kontrastmittels werden die nicht-schattengebenden Komponenten des Gelenks besser abgebildet. Die Arthrographie wird z.B. bei einer luxierten Hüfte, die nicht reponiert werden kann, angewendet, um Repositionshindernisse zu erkennen.

3 Nachteile

Durch das Einbringen des Kontrastmittels können Keime in die Gelenkhöhle verschleppt werden, die dort zu einer Entzündung führen. Auch allergische Reaktionen auf das Kontrastmittel sind möglich. Die klassische Arthrographie wurde deshalb zunehmend durch nicht-invasive Verfahren wie MRT, CT oder Sonographie ersetzt.

Gleichzeitig sind durch MRT und CT neue Einsatzgebiete für die Arthrographie entstanden. Die Kontrastmittelinjektion ermöglicht bei diesen Verfahren eine bessere Beurteilung eng zusammen liegender Weichteilstrukturen.

Fachgebiete: Radiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. März 2016 um 08:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

5.539 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: