Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria subcostalis

Synonym: Subkostalarterie
Englisch: subcostal artery

1 Definition

Die Arteria subcostalis ist ein Ast der Aorta thoracica, der kaudal an der letzten Rippe entlang läuft.

2 Verlauf

Die beiden Arteriae subcostales sind das letzte Paar Gefäßaste der Aorta thoracica. Sie stellen eine Fortführung der Arteriae intercostales posteriores dar.

Die Arterie verläuft zunächst dorsal am Unterrand der 12. Rippe - hinter der Niere und vor dem Musculus quadratus lumborum und wird dabei vom 12. Thorakalnerv begleitet. Dort gibt sie wie die hinteren Interkostalarterien einen dorsalen Ast zum Rücken ab.

Im weiteren Verlauf nach ventral durchstößt sie die hintere Aponeurose des Musculus transversus abdominis und zieht zwischen ihm und dem Musculus obliquus internus abdominis weiter nach vorne. Dort verzweigt sie sich in zahlreiche kleinere Äste, die mit der Arteria epigastrica superior, sowie mit der benachbarten Interkostalarterie und Lumbalarterie anastomosieren.

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
5 Wertungen (3.4 ø)

10.191 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: