Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anitschkow-Zelle

nach Nikolai Nikolajewitsch Anitschkow, russischer Pathologe (1885-1964)
Englisch: Anitschkow cell, Anichkov cell

1 Definition

Anitschkow-Zellen sind vergrößerte Makrophagen bzw. Histiozyten, die in den bei rheumatischer Endokarditis beobachteten Granulomen vorkommen.

2 Histologie

Anitschkow-Zellen haben einen ovoiden Zellkern mit zentral gelegenem, zu einem raupenähnlichen Faden verdichteten Chromatin. Man findet sie in den für die rheumatische Endokarditis typischen Aschoff-Knoten. Im weiteren Verlauf können sie zu mehrkernigen Riesenzellen (Aschoff-Zellen) konfluieren.

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juli 2020 um 08:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: