Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anamnese bei Diarrhö

Synonym: Anamnese bei Durchfallerkrankung

1 Definition

Die Anamnese bei Diarrhö fragt gezielt Informationen ab, welche die Ursachen des Durchfalls im Sinne einer Verdachtsdiagnose einengen können.

2 Fragen

2.1 Output

  • Seit wann besteht der Durchfall?
  • Wie häufig wird der Stuhl am Tag entleert (Stuhlfrequenz)?
  • Wann wird der Stuhl entleert (tagsüber, nachts)?
  • Wie groß ist die Stuhlmenge bei der Entleerung?
  • Wie ist die Stuhlkonsistenz (wässrig, dünnflüssig, breiig, ölig, Nahrungsreste)?
  • Wie ist der Stuhlgeruch (uncharakteristisch, fötid)?
  • Wurden Beimengungen im Stuhl wahrgenommen (Blut, Eiter)?
  • Wechseln Diarrhoe und Obstipation ab?
  • Besteht ein Gefühl der unvollständigen rektalen Entleerung?

2.2 Input

  • Welche Nahrungsmittel wurden in den letzten 24 Stunden gegessen bzw. getrunken?
  • Wurden Medikamente eingenommen?

2.3 Status

3 Ergebnis

Abhängig vom Ergebnis der Anamnese bei Diarrhö kann eine gezielte Stuhluntersuchung veranlasst oder - bei Hinweisen auf eine nicht schwerwiegende Ursache - auch unterlassen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

426 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: