Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Amsler-Netz

(Weitergeleitet von Amslertest)

Synonyme: Amsler-Gitter, Amslertest
Englisch: Amsler grid

1 Definition

Das Amsler-Netz ist ein Funktionstest aus der Augenheilkunde, der die zentralen 10° des Gesichtsfeldes untersucht . Es handelt sich dabei um eine quadratische, etwa 40x40cm große, schwarze Rastergitterstruktur auf einem weißem Blatt Papier. Jedes Quadrat entspricht in etwa einem Sehwinkel von 1°. Im Zentrum befindet sich ein dicker, schwarzer Fixationspunkt.
Der Test wurde von Prof. Marc Amsler, einem schweizerischen Augenarzt, erfunden und ist seit 1945 im Einsatz.

2 Anwendung

Falls der Patient eine Lesebrille trägt, so soll er diese aufsetzten und ein Auge mit der Handfläche bedecken. Alternativ kann ein Auge auch mit einer Augenklappe abgedeckt werden. Der Fixationspunkt in der Mitte des Amsler-Netzes soll nun in einem Abstand von 30-40cm vom Patienten fixiert werden. Anschließend wird nach Gesichtsfeldausfällen (Skotomen) und Unregelmäßigkeiten des Gitters gefragt (z.B. "Erscheinen Ihnen alle Linien des Gitters gerade, parallel und klar? Gibt es krumme oder wellige Linien? Fehlen einige Linien? Gibt es dunkle Stellen?).

3 Indikationen

Das Amsler-Gitter erlaubt nur sehr ungenaue Aussagen. Zentrale oder periphere Gesichtsfelddefekte können bei einem Normalbefund nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Vielerorts wird auch eine modifizierte, blau-gelbe Version des Amsler-Netzes eingesetzt, die eine höhere Sensitivität besitzt.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

8.189 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: