Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ammoniumdodecylsulfat

Synonyme: Ammoniumlaurylsulfat, Dodecylhydrogensulfat, Ammoniumsalz u.a.
Handelsnamen: Dermowas u.a.

1 Definition

Ammoniumdodecylsulfat kommt in der Therapie von Hauterkrankungen zum Einsatz.

2 Indikationen

Hauptindikationen für eine Behandlung mit dem Arzneistoff stellen Krankheiten wie Akne vulgaris oder Dermatomykosen dar. Auch schuppende Krankheiten und das seborrhoische Ekzem können mit Ammoniumdodecylsulfat therapiert werden. Allerdings eignet sich das Medikament eher zur Zusatztherapie und somit nicht zur Monotherapie.

3 Allgemeines

Der Wirkstoff wird in Form eines flüssigen Konzentrats oral, topisch oder parenteral appliziert. Er darf sowohl in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt, als auch Kleinkindern verabreicht werden, da keine Risiken bekannt sind.

4 Wirkmechanismus

Ammoniumdodecylsulfat wirkt fettlösend und ähnlich wie eine Seife, indem es die Talgdrüsensekretion reduziert, wodurch insbesondere Akne gut therapiert werden kann. Außerdem verfügt der Arzneistoff über antiseptische Eigenschaften und beschädigt die Zellwand von Bakterien, so dass diese absterben und infektiöse Vorgänge bei Akne verhindert werden können.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff, Erdnüssen oder Soja

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

976 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: