Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Steißbeinluxation

1 Definition

Bei einer Steißbeinluxation handelt es sich um eine Verlagerung des Os coccygis.

2 Ursachen

Eine Steißbeinluxation kommt in der Regel durch direkte Gewalteinwirkung zum Beispiel im Rahmen eines Sturzes auf oder eines Trittes gegen das Gesäß vor. Hierbei kann sich das Os cocygis auch bauchwärts, also nach ventral, verlagern.

3 Symptome

Bei einer Steißbeinluxation schmerzt die betroffene Stelle stark. Oft verspürt der Betroffene auch heftige Schmerzen um das Kreuzbein herum. In diesem Fall kann das Iliosakralgelenk ebenfalls betroffen sein. Dies macht das Sitzen für den Patienten unmöglich, was auch als Kokzygodynie bezeichnet wird. Das Sitzen ist einigermaßen erträglich, wenn der Betroffene nur eine Beckenhälfte aufsetzt.

4 Diagnose

Im Rahmen einer Röntgen-Untersuchung kann eine Verlagerung des Os coccygis diagnostiziert und eine Fraktur ausgeschlossen werden. Zusätzlich kann der Arzt das Rektum digital untersuchen, wobei Schmerzen in diesem Bereich den Verdacht auf eine Steißbeinluxation bestätigen würden. Hiervon sind andere Verletzungen, die zum Beispiel nach einer Geburt entstanden sein können, sowie eine Steißbeinfraktur, sonstige Prellungen oder Tumoren abzugrenzen. Jedoch kommt es von ärztlicher Seite eher selten zu der Diagnose einer Luxation, da diese Luxationsmöglichkeit wenig bekannt ist. Dies reslutiert oft in einem langen Leidensweg der Patienten.

5 Therapie

Die Behandlung durch einen Proktologen oder Physiotherapeuten erfolgt im Rahmen einer digitalen Rektum-Untersuchung. Dabei greift der Therapeut das Steißbein von innen mit dem Zeigefinger und von außen mit dem Daumen, und zieht es vom Kreuzbein dorsal weg, während das Kreuzbein leicht nach caudal gezogen wird. Bei Erfolg dieser Behandlung stellt sich eine sofortige Linderung ein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)
Teilen

10.329 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: