Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Sodbrennen

Englisch: heartburn

1 Definition

Der Begriff Sodbrennen (früher: Pyrosis) beschreibt ein schmerzhaftes Empfinden in der Ösophageal- bzw. Magengegend. Ausgelöst wird der Schmerz durch den Reflux von Magensäure in den Ösophagus (Speiseröhre).

2 Ursachen

Normalerweise wird die aufgenommene Nahrung durch den Ösophagus in den Magen fortbewegt um dort der Verdauung zugeführt zu werden. Durch einen Sphinkter (Schließmuskel) im Mageneingang wird ein Rückfluss von Mageninhalt in den Oesophagus verhindert. Tritt trotzdem Mageninhalt (inkl. Magensäure) durch, kommt es zum Sodbrennen. Ursachen hierfür können sein:

  • Fehlfunktion des Schließmuskels
  • Überproduktion von Magensäure

3 Gastroösophageale Refluxerkrankung

Chronisches Sodbrennen wird als "gastroösophageale Refluxkrankheit" (GERD) bezeichnet. Die häufigsten Symptome sind die beim Sodbrennen empfundenen Schmerzen im Epigastrium und eventuell Schmerzen in der Brustgegend. Meistens liegt der GERD eine Schwäche des Schließmuskels zwischen Magen und Ösophagus zugrunde. Kommt dann Alkoholabusus einhergehend mit Nikotinabusus dazu, wird der Reflux symptomatisch. Außerdem können bestimmte Nahrungsmittel die Magensaftproduktion anregen, was bei einer Störung des Schließmuskels beachtet werden muss. Werden diese Nahrungsmittel zu häufig konsumiert, kann es ebenfalls zu Symptomen der GERD kommen.

4 Therapie

Die Grundlage der Therapie des Sodbrennens besteht in der Vermeidung der auslösenden Noxen bzw. Verhaltensweisen. Zur medikamentösen Behandlung gibt es verschiedene Medikamente, welche entweder die bereits gebildete Säure im Magen binden und sie abpuffern (Antazida) oder die Produktion von Säure drosseln (H2-Rezeptor-Antagonisten, Protonenpumpeninhibitoren).

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.78 ø)
Teilen

18.563 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: