Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Proteinase

(Weitergeleitet von Proteolytisches Enzym)

Synonyme: Protease, Peptidase, proteolytisches Enzym
Englisch: protease

1 Definition

Proteinasen sind Enzyme, die Proteine spalten. Dabei lösen sie Peptidbindungen zwischen einzelnen Aminosäuren durch Hydrolyse. Sie gehören nach der EC-Klassifikation zu den Hydrolasen (Gruppe III).

2 Einteilung

Die einfachste Unterteilung der Proteinasen erfolgt in die Gruppe der Exo- und Endopeptidase.

2.1 Exopeptidasen

Exopeptidasen sind nur am Ende einer Polypeptidkette aktiv und können Bindungen nicht innerhalb eines Proteins spalten. Je nach bevorzugtem Ende werden sie weiter in zwei Gruppen eingeteilt:

2.2 Endopeptidasen

Endopeptidasen spalten Peptidbindungen bevorzugt innerhalb einer Polypeptidkette. Je nach katalytischem Mechanismus werden sie weiter in folgenden Gruppen unterteilt. Nach ihrem Wirkungsmechanismus klassifiziert man die Proteinasen in:

3 Proteaseinhibitor

Proteinasen können durch verschiedene Substanzen, sogenannte Proteaseinhibitoren, gehemmt werden. Dazu gehören z.B.:

4 Literatur

  • Rani et al Review on latest overview of proteases. International Journal of Current Life Sciences, 2012

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.56 ø)
Teilen

91.535 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: