Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Obstipationsprophylaxe

1 Definition

Unter einer Obstipationsprophylaxe versteht man alle medizinischen oder pflegerischen Maßnahmen, die der Entstehung einer Obstipation (Verstopfung) entgegenwirken.

2 Hintergrund

Eine Obstipation ist eine akute oder chronische Stuhlverstopfung (Obstipation) des Darms. Wenn die physiologische Defäkation nicht spätestens alle drei Tage erfolgt, oder übermäßige Anstrengungen und Pressen bei der Defäkation benötigt, spricht man von einer Obstipation.

3 Maßnahmen

Ziel der prophylaktischen Maßnahmen ist es, die Darmperistaltik anzukurbeln und für eine physiologische Stuhlfrequenz zu sorgen. Man unterscheidet allgemeine und spezielle Maßnahmen.

3.1 Allgemeine Maßnahmen

3.2 Spezielle Maßnahmen

Sollten die o.g. Maßnahmen keine Wirkung zeigen, kann auf folgende Maßnahmen zurückgegriffen werden:

4 Quellen

  • Pflege Heute, 6. Auflage 2014, Urban & Fischer Verlag

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)
Teilen

30.121 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: