Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Klumpke-Lähmung

Synonyme: Déjérine-Klumpke-Lähmung, untere Armplexuslähmung, Klumpke-Paralyse

1 Definition

Die Klumpke-Lähmung ist die Lähmung des unteren Plexus brachialis; es handelt sich üblicherweise um Ausfälle der Spinalnerven der Segmente C7, C8 und Th1.

2 Ätiologie

Die untere Plexuslähmung tritt meist als Komplikation bei schwierigen Geburten (Geburtstrauma) bei z. B. zu starker Lateralflexion des Kopfes auf.

3 Symptomatik

Die Symptomatik besteht in einer schlaffen Lähmung der kleinen Handmuskeln sowie der Flexoren des Unterarms. Der palmare Greifreflex ist bei den betroffenen Säuglingen somit nicht auslösbar. Daneben bestehen häufig Sensibilitätsausfälle an der ulnaren Unterarmseite.

4 Anmerkung

Bei einer Läsion des Segmentes Th1 kann es in Verbindung mit der Klumpke-Lähmung zu Zeichen des Horner-Syndromes kommen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (2.44 ø)

44.964 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: