Vom 23. bis 31. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist wahr: Wir sind an den Strand gefahren und machen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 23. bis 31. Juli 2016 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 01. August kann wieder mit voller Kraft geschrieben werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Ihr wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Arterielle Verschlusskrankheit

Synonym: AVK

1 Definition

Die arterielle Verschlusskrankheit ist eine Systemerkrankung der Arterien, die durch eine atherosklerotische Einengung der Gefäße verursacht wird und in der Folge zu einem Missverhältnis zwischen arterieller Blutzufuhr und Sauerstoffbedarf des Gewebes führt.

Betrifft sie vorwiegend die Extremitäten, spricht man von einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK).

2 Epidemiologie

Die arterielle Veschlusskrankheit ist eine der häufigsten Gefäßerkrankungen in Industrieländern. Betroffen sind überwiegend männliche Raucher.

3 Krankheitsbilder

Die arterielle Verschlusskrankheit kann sich in Form verschiedener Kranheitsbilder manifestieren, z.B. als:

Fachgebiete: Gefäßchirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.89 ø)
Teilen

43.174 Aufrufe

DocCheck folgen: