Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wurzelhaut

Synonyme: Periodontium, Desmodontium, Desmodont, Zahnwurzelhaut
Englisch: periodontal ligament, PDL

1 Definition

Die Wurzelhaut umgibt den im Alveolarknochen verankerten Teil eines Zahnes, d.h. die Zahnwurzel (Radix dentis) und ist Teil des Zahnhalteapparates.

2 Histologie

Die Wurzelhaut füllt den 0,1- 0,3 mm großen Periodontalspalt zwischen Alveolarknochen und Zahnzement (Cementum dentis) aus. Sie besteht aus geflechtartigem straffen Bindegewebe (Kollagen Typ I), das Kollagenfasern, die so genannten Sharpey-Fasern, in den Zahnzement und den Alveolarknochen abgibt. Diese dienen der Fixierung des Zahnes im Zahnfach.

Weiterhin enthält die Wurzelhaut Kapillaren und Nerven, die durch das innerhalb der Spitze der Zahnwurzel gelegene Foramen (Foramen apicis dentis) in das Zahnmark (Pulpa dentis) einstrahlen. Die zellulären Elemente der Wurzelhaut nennt man PDL-Zellen.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. August 2022 um 09:34 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.14 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: