Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Waldeyer-Grube

Synonym: Fossa mesentericoparietalis
Englisch: Fossa of Waldeyer

1 Definition

Bei der Waldeyer-Grube handelt sich um eine Peritonealgrube kaudal der Flexura duodenojejunalis, die zwischen der Radix mesenterii und der Vorwölbung der Aorta liegt. Sie ist klinisch relevant bei Treitz-Hernien.

2 Hintergrund

Die Waldeyer-Grube ist ein angeborener Defekt des Mesocolon ascendens, der bei etwa 1% der Menschen auftritt. Sie entsteht durch eine Non-Fusion des Mesocolons mit dem dorsalen Peritoneum parietale und liegt in der Nähe der Arteria mesenterica superior.

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Dezember 2020 um 00:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

36 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: