Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Uroplakin

(Weitergeleitet von Uroplakine)

1 Definition

Uroplakine sind besondere Transmembranproteine in den Deckzellen des Urothels, die für die mechanische Widerstandsfähigkeit der ableitenden Harnwege verantwortlich sind.

2 Histologie

In den polyploiden Deckzellen des Urothels finden sich apikale Verdichtungen (Crustae), die neben Tight Junctions auch andere transmembranöse Strukturen enthalten. Sie können sich dem Füllungszustand der Harnblase anpassen. Uroplakine sorgen somit auch für die Undurchlässigkeit der Deckzellen und schützen die tiefer liegenden Epithelschichten.

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.77 ø)

11.532 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: