Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Urease

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: Harnstoff-Amidohydrolase

1 Definition

Urease ist ein Enzym, das die Spaltung von Harnstoff in Kohlenstoffdioxid und Ammoniak unter Verbrauch von Wasser katalysiert. Bezüglich der EC-Klassifizierung gehört sie zur Enzymklasse 3, den Hydrolasen.

siehe auch: Urease-Schnelltest

2 Biochemie

Die meisten bakteriellen Ureasen bestehen aus drei Bausteinen, einer großen α-Untereinheit von 60-76 kDa und zwei kleineren Molekülen, die als β- und γ-Untereinheit bezeichnet werden. Sie bilden gemeinsam eine αβγ-Struktur, die wiederum Trimere mit einem Gesamtgewicht von 190-300 kDa formt.

Helicobacter-Spezies bilden eine Ausnahme, da ihre Urease nur aus einem Paar aus zwei Untereinheiten (α und β) aufgebaut ist. 12 Paare lagern sich dann zu einem Dodekamer zusammen, das 12 aktive Zentren aufweist.

Urease katalysiert die Reaktion:

  • H2N-CO-NH2 + H2O -> 2NH3 + CO2

3 Vorkommen

Urease gehört zur Enyzmausstattung vieler Bakterien, Pilze, Algen und Pflanzen. Einige pathogene Bakterien (z.B. die Gattung Proteus) nutzen das Enzym, um durch das freigesetzte Ammoniak im sauren Milieu des Magens oder im Urogenitaltrakt zu überleben.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Dezember 2020 um 15:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.8 ø)

27.808 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: