Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Helicobacter

1 Definition

Helicobacter ist eine Bakteriengattung aus der Familie Helicobacteraceae. Die spiralförmigen, gramnegativen Zellen mit lophotricher Begeißelung benötigen eine Umgebung mit niedrigem Sauerstoffgehalt (mikroaerophil).

2 Systematik

Es werden eine Vielzahl von Helicobacter-Arten unterschieden, z.B.:

3 Humanpathogene Arten

Helicobacter pylori ist ein bedeutender Risikofaktor für eine Gastritis, ein Duodenalulkus sowie für das MALT-Lymphom und Adenokarzinom des Magens.

Helicobacter heilmannii verursacht ebenfalls eine Gastritis. Im Vergleich zu Helicobacter pylori sind jedoch Duodenitis, Ulzera und Karzinome seltener, das MALT-Lymphom ist häufiger. Helicobacter cinaedi sowie Helicobacter fennelliae sind v.a. in distalen Darmabschnitten als Enteritiserreger zu finden.

4 Quellen

  • Radke M, Keller K, Lang T. Helicobacter-Infektionen. In: Berner R et al., Hrsg. DGPI Handbuch. 7., vollständig überarbeitete Auflage. Stuttgart: Thieme; 2018
  • Hof H. Helicobacter. In: Hof H, Dörries R, Hrsg. Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie. 6., unveränderte Auflage. Stuttgart: Thieme; 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

66 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: