Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tumeszenzliposuktion

von lateinisch: tumescence - Schwellung

1 Definition

Als Tumeszenzliposuktion wird eine Fettabsaugung unter Tumeszenzanästhesie bezeichnet.

2 Durchführung

Die Tumeszenzlösung wird in das subkutane Fettgewebe injiziert und besteht unter anderem aus einem verdünntem Lokalanästhetikum und einem Vasokonstriktivum. Durch das Lokalanästhetikum wird der betroffene Bereich lokal betäubt und das Vasokonstriktivum vermindert das Risiko eines Blutverlustes durch Verengung der Blutgefäße.

3 Vorteile

Durch die Methode kann man bei lokal begrenzten Eingriffen auf eine Vollnarkose verzichten. Dadurch entfallen damit verbundene Narkoserisiken, sowie eventuelle stationäre Aufenthalte im Rahmen einer Liposuktion.

siehe auch: Tumeszenzanästhesie

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Dezember 2020 um 15:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

60 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: