Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Transaktivierung

Englisch: transactivation

1 Definition

Unter Transaktivierung versteht man in der Molekularbiologie und in der Genetik die Stimulation einer Genexpression durch natürliche oder artifizielle Mittel.

2 Natürliche Transaktivierung

Auf natürlichem Weg wird die Transaktivierung durch Zell- oder Virusproteine ("Transaktivatoren") getriggert. Beispiele für Viren, die Transaktivatoren kodieren, sind HIV und HTLV - sie steigern dadurch die Expression ihrer Virusgene. Transaktivatoren können Tumoren auslösen, wenn sie die Expression zellulärer Protoonkogene verstärken.

3 Artifizielle Transaktivierung

Die künstliche Transaktivierung eines Gens wird dadurch erreicht, dass Transaktivator-Gene in eine bestimmte Promotorregion der DNA eingeschleust werden. Durch die Bindung an die Promotorregion wird das Gen exprimiert. Dieser Mechanismus wird in der Molekularbiologie dazu benutzt um Gene an- und abzuschalten.

Fachgebiete: Biochemie, Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

2.654 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: