Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus corticomesencephalicus

Englisch: corticomesencephalic tract

1 Definition

Der Tractus corticomesencephalicus ist eine Nervenfaserbahn, die rostral der Pyramidenbahn verläuft, und Fasern in die motorischen Augenmuskelkerne entsendet. Er verbindet das Brodmann-Areal 8 der Hirnrinde mit dem Mittelhirn (Mesencephalon). Die nicht-okkulomotorischen Hirnnervenkerne der Medulla oblongata werden über den Tractus corticonuclearis versorgt.

2 Versorgte Kerngebiete

3 Funktion

Die Fasern des Tractus corticomesencephalicus dienen der Kontrolle konjugierter Augenbewegungen.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Februar 2021 um 14:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

192 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: