Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tonsilla tubaria

Synonym: Tubenmandel, "Seitenstrang" (obsolet)
Englisch: tubal tonsil, Eustachian amygdala

1 Definition

Die Tonsilla tubaria ist ein lymphatisches Organ, das am Ostium pharyngeum der Tuba auditiva im Epipharynx (Nasenrachenraum) lokalisiert ist.

2 Anatomie

Die Tonsilla tubaria besteht aus lymphatischem Gewebe mit zahlreichen Lymphfollikeln und ist Teil des Waldeyerschen Rachenrings. Sie liegt wie die Tonsilla palatina paarig vor. Die Tonsilla tubaria weist deutlich weniger ausgeprägte Krypten auf als die Gaumenmandel. Die Oberfläche ist mit respiratorischem Flimmerepithel überzogen.

3 Aufgabe

Die Tonsilla tubaria ist Teil des Immunsystems und dient der Infektabwehr. Sie stellt eine Barriere für Krankheitserreger dar, die z.B. über die Schleimhaut des Rachens in das Mittelohr aszendieren wollen.

4 Klinik

Bei Kindern kann die Tonsilla tubaria hypertrophieren, was zu einem Tubenverschluss führt, der sich als Schallleitungsschwerhörigkeit bemerkbar macht.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3 ø)

29.538 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: