Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

T-Zone (Gesicht)

1 Definition

Als T-Zone beschreibt man in der Dermatologie das T-förmige Hautareal, das durch Stirn, Nase und Kinn repräsentiert wird.

2 Hintergrund

In der T-Zone befinden sich besonders viele Talgdrüsen, was dazu führt, dass sich hier bevorzugt Komedonen bilden - z.B. im Rahmen einer Acne comedonica. Desweiteren ist die T-Zone aufgrund ihrer erhöhten Sonnenexposition eine Prädilektionsstelle für das Auftreten von Basalzellkarzinomen.

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juli 2021 um 12:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

204 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: