Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Syphilid

1 Definition

Als Syphilide werden Läsionen an Haut oder Schleimhaut bezeichnet, die im Rahmen einer Syphilisinfektion auftreten.

2 Hintergrund

Syphilis ist eine durch Treponema pallidum hervorgerufenen Geschlechtskrankheit. Syphilide bilden sich typischerweise im Stadium II. Sie breiten sich meistens vom Zentrum in die Peripherie sternförmig aus und befinden sich auf der Handinnenfläche, der Fußsohle und der Beugerseite der Extremitäten. Typisch ist die rot-braune Färbung der Knötchen. Weiterhin kann man makulöse und papulöse Syphilide unterscheiden.

Tags: ,

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

4.311 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: