Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Synaptischer Komplex

Synonym: synaptonemaler Komplex
Englisch: synaptonemal complex, SC

1 Definition

Als synaptischer Komplex oder synaptonemaler Komplex bezeichnet man in der Zytologie einen Proteinkomplex, der die Paarung und Rekombination homologer Chromosomen während der Meiose vermittelt.

2 Zytologie

Der synaptische Komplex ist zirka 70-140 nm breit und beginnt seine Ausbildung im Laufe des Zygotäns der ersten Reifeteilung. Er ist eine leiterförmige, dreigeteilte Struktur mit zwei Seitenregionen und einem Zentralelement. Sie gewährleistet den fixen Zusammenhalt der zwei homologen Chromosomen, sodass diese im Pachytän als eine gemeinsame dicke Struktur erscheinen. Der synaptische Komplex ist bei den meisten Organismen mit beiden Enden an der inneren Kernhülle fixiert.

Die Entwicklung dieses Proteinkomplexes ist Voraussetzung für Crossing-over und der Ausbildung von Chiasmata.

3 Biochemie

Spezifische Bausteine des synaptischen Komplexes sind die Synaptonemal-Complex-Proteine SYCP1, SYCP2 und SYCP3.

4 Funktion

Die Funktion des synaptischen Komplexes ist noch nicht vollständig geklärt. Es wird angenommen, dass er eine Art biochemisches Gerüst darstellt, dass es den Chromatiden erlaubt, ihr Crossing-over durchzuführen.

5 Literatur

  • "Taschenlehrbuch Histologie" - Renate Lüllmann-Rauch, Thieme-Verlag, 4. Auflage

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

4.347 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: