Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Skaphozephalus

von altgriechisch: dolichos - lang; kephalê - Kopf
Synonyme: Langschädel, Kahnschädel, Dolichozephalus, Dolichozephalie
Englisch: scaphocephaly

1 Definition

Der Skaphozephalus oder Dolichozephalus ist eine Schädeldeformation bei vorzeitigem Verschluss der Sagittalnaht. Sie führt zur einer Kraniostenose.

2 Entstehung und Formbildung

Bei vorzeitigem Verschluss der Sagittalnaht ist das Breitenwachstum des Hirnschädels behindert, so dass es zu einem Ungleichgewicht zwischen Längen- und Breitenwachstum kommt. Es entsteht ein schmaler Schädel, bei dem ein überschiessendes Wachstum in die Länge stattfindet.

3 Vorkommen

Ein Skaphozephalus kommt überdurchschnittlich häufig bei Menschen mit genetischen Defekten wie Marfan-Syndrom, Edwards-Syndrom (Trisomie 18) oder Wolf-Hirschhorn-Syndrom vor.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.33 ø)

26.774 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: