Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sichelzelle

Synonym: Drepanozyt
Englisch: sickle cell, drepanocyte

1 Definition

Sichelzellen sind Erythrozyten, welche die auf einer genetischen Anomalie beruhende Hämoglobinform HbS enthalten. Unter bestimmten Bedingungen präzipitiert HbS und führt zur typischen, sichelartigen Deformierung der Erythrozyten.

2 Pathophysiologie

Das in Sichelzellen enthaltene Hämoglobin neigt nach Abgabe von Sauerstoff dazu, unlöslich zu werden und zu so genannten Taktoiden zu präzipitieren, so dass die Erythrozyten unter Sauerstoffmangel eine schmale und länglich gebogene Form ähnlich einer Sichel annehmen. Diese Zellen weisen in aller Regel nur ein Drittel der Lebenszeit regulärer Erythrozyten auf, da sie aufgrund fehlender Flexibilität vermehrt im retikuloendothelialen System (RES) abgebaut werden.

3 Vorkommen

Das Auftreten von Sichelzellen im Blut ist typisch für die Sichelzellanämie. Bei heterozygoten Merkmalsträgern ist die Sichelbildung lediglich in vivo nachweisbar, im Ausstrich nur in Ausnahmefällen. Bei homozygoten Patienten lässt sich ein kleiner Prozentsatz typischer Sichelzellen schon im Ausstrichpräparat erkennen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

16.406 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: