Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

HbSC-Krankheit

(Weitergeleitet von Sichelzell-HbC-Krankheit)

Synonyme: Hämoglobin-S-C-Krankheit, Sichelzell-HbC-Krankheit

1 Definition

Die HbSC-Krankheit ist ein Sichelzellsyndrom, das durch die Compound-Heterozygotie von zwei pathologischen Hämoglobinallelen (HbS, HbC) entsteht.

2 Hintergrund

Heterozygote Träger des Hämoglobins S oder des Hämoglobins C sind meist asymptomatisch. Bei compound-heterozygotem Auftreten entsteht jedoch ein der Sichelzellanämie ähnelndes Krankheitsbild. Die HbSC-Krankheit manifestiert sich oft mit einer gering ausgeprägten hämolytischen Anämie sowie proliferativer Retinopathie und aseptischen Knochennekrosen.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. August 2019 um 11:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

186 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: