Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Serumammoniak

1 Definition

Der Serumammoniak ist ein Laborwert, der die Menge von Ammoniak im Blutserum angibt.

2 Material

Die Bestimmung des Serumammoniaks erfolgt aus EDTA-Blut. Es ist eine schnelle Probenverwertung (< 15 min.) oder eine Plasmaabtrennung vor Ort notwendig, da eine Hämolyse zu falsch erhöhten Werten führt. Die Ammoniakkonzentration in den Erythrozyten ist deutlich höher als im Plasma. Auch ein erhöhter Gamma-GT-Wert kann zu falschen Werten führen, da in der Probe vorhandenes Glutamat unter Bildung von Ammoniak gespalten wird.

3 Referenzbereich

  • Frauen: 17-82 µg/dl
  • Männer: 26-94 µg/dl

Ausschlaggebend sind die jeweils vom Labor angegeben Referenzwerte, da sie methodenabhängig sind.

4 Umrechnung

Die Umrechnung zwischen beiden Werten basiert auf folgender Formel:

  • Wert in µg/dl x 0,587 = Wert in μmol/l

5 Indikationen

Verdacht auf Hyperammonämie zum Beispiel bei

Fachgebiete: Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

1.346 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: