Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Seborrhoea oleosa

1 Definition

Als Seborrhoea oleosa bezeichnet man eine krankhaft gesteigerte Talgproduktion der Haut. Sie ist eine Form der Seborrhö.

2 Hintergrund

Bei der Seborrhoea oleosa ist der Anteil der freien Fettsäuren im Talg erhöht, wodurch die Haut einen glänzenden, fettigen Aspekt bekommt. Die Kopfhaare wirken ebenfalls strähnig und fettig. Die Aktivität der Schweißdrüsen kann zusätzlich gesteigert sein. Klinisch fallen zahlreiche Komedonen, Milien, Papeln und andere Hautunreinheiten auf.

3 Ursachen

Als Ursachen kommen in erster Linie hormonelle Störungen in Frage, vor allem eine erhöhte Präsenz von Androgenen.

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 18. September 2020 um 12:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: