Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

SMART-Kriterien

Synonym: SMART-Regel
Englisch: SMART criteria

1 Definition

Die SMART-Kriterien dienen in der Pflege der Evaluation und der Formulierung von Pflegezielen. Sie sind ein Teil des Pflegeprozesses.

2 Hintergrund

Das Akronym SMART kommt ursprünglich aus der Wirtschaft und steht für „Specific Measurable Accepted Realistic Time Bound“.

3 Aufbau

  • S = Spezifisch - Patientenorientierte und eindeutige Definitionen/Formulierungen der Pflegeziele
  • M = Messbar - Können Pflegeziele anhand von bestimmten Parametern überprüft werden?
  • A = Akzeptiert - Toleriert der Patient die Pflegemaßnahmen?
  • R = Realistisch - Kann der Patient das Ziel erreichen und sind die Maßnahmen umsetzbar?
  • T = Terminiert - Genaue Terminangabe, bis wann das Ziel erreicht werden soll. Ist es realistisch, dass das Ziel bis zu diesem Tag erreicht werden kann?

Fachgebiete: Krankenpflege

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

5.073 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: