Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SMART-Kriterien

Synonym: SMART-Regel
Englisch: SMART criteria

1 Definition

Die SMART-Kriterien dienen in der Pflege der Evaluation und der Formulierung von Pflegezielen. Sie sind ein Teil des Pflegeprozesses.

2 Hintergrund

Das Akronym SMART kommt ursprünglich aus der Wirtschaft und steht für „Specific Measurable Accepted Realistic Time Bound“.

3 Aufbau

  • S = Spezifisch - Patientenorientierte und eindeutige Definitionen/Formulierungen der Pflegeziele
  • M = Messbar - Können Pflegeziele anhand von bestimmten Parametern überprüft werden?
  • A = Akzeptiert - Toleriert der Patient die Pflegemaßnahmen?
  • R = Realistisch - Kann der Patient das Ziel erreichen und sind die Maßnahmen umsetzbar?
  • T = Terminiert - Genaue Terminangabe, bis wann das Ziel erreicht werden soll. Ist es realistisch, dass das Ziel bis zu diesem Tag erreicht werden kann?

Fachgebiete: Krankenpflege

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

4.191 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: