Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ruhepuls

1 Definition

Der Ruhepuls ist der Puls, der unter Ruhebedingungen, d.h. in Abwesenheit von körperlichen und psychischen Belastungen, auftritt.

2 Referenzbereich

Der Ruhepuls wird idealerweise morgens vor dem Aufstehen gemessen, d.h. im Liegen unmittelbar nach dem Aufwachen. Seine Höhe ist unter anderem abhängig vom Lebensalter und vom Trainingszustand. Beim normalen Erwachsenen liegt der Ruhepuls in der Regel zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute (bpm). Frauen weisen leicht höhere Werte auf als Männer. Bei trainierten Ausdauersportlern wird der Ruhepuls hingegen durch ein erhöhtes Schlagvolumen reduziert und kann zwischen 32 und 45 Schlägen pro Minute liegen.

Der Ruhepuls nimmt mit abnehmendem Lebensalter zu: Kinder haben eine Ruhepulsfrequenz um 100 bpm. Bei Säuglingen liegt der Puls bei ca. 130 bpm, bei Feten sogar zwischen 140 und 150 bpm.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.478 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: