Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rippenbogenrandschnitt

Synonym: subkostale Laparotomie

1 Definition

Der Rippenbogenrandschnitt ist eine chirurgische Schnittführung in der Viszeralchirurgie, bei der die Inzision parallel zum rechten oder linken Rippenbogen erfolgt.

2 Hintergrund

Der Rippenbogenrandschnitt verläuft vom Processus xiphoideus bis zur vorderen Axillarlinie. Er ist etwa 1-2 cm vom Rippenbogen abgesetzt. Seine durchschnittliche Länge beträgt zwischen 8 und 10 cm.

3 Indikation

4 Vorteile

5 Nachteile

  • Begrenzter Zugang zum Bauchraum, falls Verlängerung erforderlich

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Juli 2021 um 10:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

4.091 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: