Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Reticulorumen

Synonym: Ruminoreticulum
Englisch: reticulorumen

1 Definition

Das Reticulorumen ist der erste Abschnitt im Vormagensystem der Wiederkäuer. Es besteht aus den funktionell zusammengefassten Magenabschnitten Rumen (Pansen) und Reticulum (Netzmagen).

2 Anatomie

Der Pansen und der Netzmagen stehen in enger funktioneller Beziehung zueinander. Zusammen bilden sie den größten Anteil am Vormagensystem der Wiederkäuer und füllen so den gesamten linken und auch einen Teil des rechten Bauchraumes aus. Ihr gesamtes Fassungsvermögen beträgt beim kleinen Wiederkäuer ca. 15 bis 20 Liter, beim Rind hingegen 100 bis 200 Liter.

3 Physiologie

Die Hauben-Pansen-Motorik verdeutlicht die enge Beziehung zwischen Pansen und Netzmagen. Durch periodisch ablaufende A- und B-Zyklen wird das aufgenommene Futter kräftig durchmischt und an den Blättermagen (Omasum) weitergegeben. Dies erfolgt erst dann, wenn die im Reticulorumen befindlichen Futterpartikel eine geeignete Größe erreicht haben (Zerkleinerung durch Durchmischung und Wiederkauen).

4 Literatur

  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014
  • von Engelhardt, Wolfgang, et al. Physiologie der Haustiere. Georg Thieme Verlag, 2015

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

72 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: