Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Puder

Englisch: powder

1 Definition

Als Puder wird in der Pharmazie ein sehr fein gemahlener, trockener Feststoff (Pulver) bezeichnet, der zur äußeren Anwendung vorgesehen ist.

2 Anwendung

Anwendung findet das Puder vor allem in der Kosmetik, zum Beispiel als Puder zur Mattierung sowie gefärbt als Bronzepuder oder Rouge. Grundstoff zur Herstellung kosmetischen Puders ist vorwiegend Talkum, das zu den weichsten Mineralen gezählt wird.

Darüber hinaus findet Puder als Wirkstoff oder Hilfsstoff Anwendung im pharmazeutischen Bereich. Die Herstellung dieses Puders erfolgt aus Talkum, Zinkoxid, Stärke (vorwiegend Reisstärke) sowie Aerosilen wie kolloidaler Kieselsäure.

Aufgabe ist dabei unter anderem die Funktion als Arzneistoffträger für kühlende, juckreizstillende, desinfizierende oder abstringierende Mittel zur äußeren Anwendung.

Weiter Anwendungsbereiche finden sich industriell als Trockenschmierstoff oder zur Aufsaugung von Flüssigkeiten, z.B. Öl oder Benzin.

Fachgebiete: Pharmazie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

5.766 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: