Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudohalluzination

Synonym: nichtpsychotische Halluzination
Englisch: pseudohallucination, nonpsychotic hallucination

1 Definition

Als Pseudohalluzination die Wahrnehmung von Sinneseindrücken ohne äußeren Sinnesreiz. Während jedoch eine Halluzination als völlig real empfunden wird, weiß der Betroffene bei einer Pseudohalluzination, dass es sich nicht um eine reale Wahrnehmung handelt.

2 Ablauf

Pseudohalluzinationen sind selten. Sie treten meist als akustische oder visuelle Halluzinationen auf. Eine Sonderform ist das Charles-Bonnet-Syndrom, bei dem visuelle Sinnestäuschungen in Folge einer schweren Sehbehinderung auftreten. Der Übergang zur echten Halluzination ist fließend. Vielfach kann in einem Gespräch eine Halluzination zu einer Pseudohalluzination abgebaut werden. Wenn der Pseudohalluzination ein dauerhafter Affekt zu Grunde liegt wird von der katathymen Pseudohalluzination gesprochen.

3 Aufteten

4 Beispiele

  • nach dem Druck auf die Augen sieht der Patient Sterne, erkennt aber, dass es sich nicht um echte Sterne handelt
  • der Patient mit hohem Fieber sieht einen Drachen in seinem Zimmer, weiß aber, dass dieser nicht wirklich sein kann
  • ein Patient hört Stimmen in seinem Haus, weiß aber, dass er allein zu Hause ist.

Tags:

Fachgebiete: Psychiatrie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.67 ø)

32.421 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: