Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Promastigot

Englisch: promastigote

1 Definition

Der Begriff promastigot bezeichnet eine schlanke und bewegliche morphologische Form von Trypanosomatiden, bei der die freischwingende Geißel (Flagellum) in Bezug auf die Bewegungsrichtung am Vorderende entspringt. Der im Zellinneren gelegene Geißelursprung ist äußerst kurz. Die Geißel ist mit Ausnahme des Austrittspunkts in ihrer gesamten Länge vom Zellkörper losgelöst.

Promastigote Trypanosomatiden werden auch einfach als Promastigoten bezeichnet.

Promastigot

2 Änderung der morphologischen Form bei Leishmanien

Unter den humanpathogenen Trypanosomatiden treten Promastigoten nur bei Leishmanien auf. Die Länge der promastigoten Leishmanien beträgt 15 bis 25 μm.

Leishmanien leben in wechselwarmen Sandmücken interzellulär als bewegliche Promastigoten und bei einem Wirtswechsel mit gleichwarmen Wirbeltieren in diesen Wirbeltieren intrazellulär als eigen­bewegungs­unfähige Amastigoten. Als auslösender Faktor für die Änderung der morphologischen Form vom runden Amastigoten zum länglichen Promastigoten und umgekehrt und der unterschiedlichen Lebensweise beider Morphen wird der Temperaturunterschied zwischen den Wirten nach dem durch den Sandmückenstich bewirkten Wirtswechsel angesehen.

Eine verfeinerte Betrachtungsweise deckt auf, dass Leishmanien in der Sandmücke verschiedene Subformen von Promastigoten durchlaufen. Unter diesen Subformen können lediglich die metazyklischen Promastigoten ein Wirbeltier infizieren.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.219 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: