Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Primulin

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Primulingelb, Carnotin, Direct Yellow 7, Direct Yellow 59
Englisch: primuline

1 Definition

Primulin ist ein gelbfärbender Thiazol-Farbstoff. Ursprünglich eingesetzt zur Färbung von Textilien, findet er heute in verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften Verwendung.

2 Chemie

Primulin besitzt ein Gerüst aus Sulfonsäuren mit der Summenformel C21H14N3NaO3S3. Die molare Masse beträgt 475,54 g/mol

3 Verwendung

Durch die Eigenschaft, unter UV-Licht (365 nm) zu fluoreszieren, wird Primulin heutzutage vermehrt in der Analytik eingesetzt. Die Emission wird verstärkt, sobald lange Kohlenwasserstoffketten in einer Probe vorhanden sind, sodass Alkane und Lipide detektiert werden können.

Auch in der Biologie wird der Farbstoff vielseitig eingesetzt, beispielsweise für die Vitalfärbung.

4 Literatur

  • Nietzki, R. (1906): Chemie Der Organischen Farbstoffe. 5. Auflage. Springer-Verlag Berlin Heidelberg.

Tags:

Fachgebiete: Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Mai 2020 um 20:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: