Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Polymenorrhö

(Weitergeleitet von Polymenorrhea)

von griechisch: poly - viele; rhein - fließen
Synonym: Polymenorrhoe
Englisch: polymenorrhea, polymenia

1 Definition

Als Polymenorrhö wird eine zu häufig auftretende Regelblutung bezeichnet. Dabei beträgt definitionsgemäß das blutungsfreie Intervall weniger als 25 Tage. Eine Polymenorrhö weist auf eine Zyklusanomalie hin.

ICD-10-Code: N92.0

2 Ätiologie

Die Ätiologie der Polymenorrhö hängt von der Art des Menstruationszyklus ab. Bei biphasischen Zyklen bedingt eine verkürzte Follikelreifungsphase oder Corpus-luteum-Phase die Polymenorrhö, bei monophasischen Zyklen kommt es zur Abbruchblutung (Anovulation).

3 Therapie

Die Therapie der Polymenorrhö erfolgt bei Kinderwunsch spezifisch nach Abschluss einer differenzierten Sterilitätsdiagnostik, ansonsten wird mit Hormonsubstitution (Gabe von Gestagenen) behandelt.

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Juni 2016 um 11:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.75 ø)

32.697 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: