Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Polyklonaler Antikörper

Englisch: polyclonal antibodies, pAbs

1 Definition

Polyklonale Antikörper sind Antikörper, die von verschiedenen B-Zelllinien sezerniert werden und meist gegen verschiedene Epitope eines spezifischen Antigens gerichtet sind.

siehe auch: monoklonaler Antikörper

2 Herstellung

Polyklonale Antikörper werden i.d.R. aus dem Serum von vorher immunisierten Säugetieren oder Vögeln gewonnen. Das Tier bildet nach Exposition gegenüber einer körperfremden Substanz (z.B. Protein) IgG-Antikörper. Meist werden zusätzlich Adjuvantien injiziert, die eine langsame Freisetzung des Antigens ermöglichen. Das Serum wird anschließend entnommen und gereinigt.

3 Verwendung

Die so erzeugten Antikörper können für diagnostische Zwecke (Immunoassays) oder zur Behandlung von Krankheiten (z.B. Digitalis-Antitoxin) oder zur passiven Immunisierung eingesetzt werden.

Fachgebiete: Immunologie

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Dezember 2020 um 11:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (2.56 ø)

46.706 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: