Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Periplasmatischer Raum

Englisch: periplasmic space, periplasmic compartment

1 Definition

Der periplasmatische Raum ist ein Zellkompartiment zwischen der Zytoplasmamembran und der äußeren Zellmembran gramnegativer Bakterien. In deutlich geringerem Umfang kommt er auch bei grampositiven Bakterien vor.

2 Hintergrund

Der periplasmatische Raum enthält das Periplasma, das bis zu 40% des Zellvolumens ausmachen kann. Seine Zusammensetzung unterscheidet sich vom Zytoplasma. Es enthält verschiedene Proteine, die in wichtige Zellprozesse wie die Bindung und den Transport von Nährstoffen, die Inaktivierung von Giftstoffen sowie die Synthese von Peptidoglykanen eingebunden sind. Ein wichtiger Strukturbestandteil des periplasmatischen Raums ist eine dünne, aus Murein bestehende Zellwand.

3 Klinik

Die biochemische Aktivität des Periplasmas wird auch für Antibiotikaresistenz mancher Bakterien verantwortlich gemacht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

690 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: