Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pemphigus neonatorum

1 Definition

Der Pemphigus neonatorum ist eine bullöse Autoimmundermatose bei Neugeborenen, die durch Übertragung von maternalen IgG-Autoantikörpern auf den Fetus entsteht.

Der Begriff wird in der Literatur nicht einheitlich verwendet. Mitunter wird auch das durch Staphylokokken ausgelöste Staphylococcal Scalded Skin Syndrome (SSSS) des Neugeborenen als "Pemphigus neonatorum" oder "Pemphigus acutus neonatorum" bezeichnet.

2 Klinik

Die erkrankten Kinder zeigen disseminierte Vesikel, Blasen und Erosionen. Die Schleimhaut ist in der Regel nicht befallen.

3 Differenzialdiagnosen

4 Therapie

Die Therapie ist symptomatisch. Die Effloreszenzen heilen meist innerhalb von 3 Wochen ab.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.33 ø)

4.893 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: