Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pediatric Glasgow Coma Scale

Synonyme: Pediatric Glasgow Coma Score, PGCS

1 Definition

Der Pediatric Glasgow Coma Scale, kurz PGCS, ist ein Schema zur Bewertung von Bewusstseins- und Hirnfunktionsstörungen nach einem Schädel-Hirn-Trauma für Kinder bis zu einem Alter von 3 Jahren. Der zuerst entwickelte "normale" Glasgow Coma Score lässt sich für jüngere Kinder nur eingeschränkt anwenden, weshalb der PGCS entwickelt wurde.

2 Scoring

Bewertet werden die Kategorien: Augenöffnen, beste verbale Antwort und die beste motorische Antwort des Traumapatienten. Die Punkte dieser drei Kategorien werden addiert.

Es können mindestens 3 (tiefes Koma) und höchstens 15 Punkte (vollständig wach) vergeben werden.

2.1 Augen öffnen

  • Spontan - 4 Punkte
  • Auf laute Ansprache - 3 Punkte
  • Bei Schmerzreiz - 2 Punkte
  • Augen werden nicht geöffnet - 1 Punkt

2.2 Beste verbale Antwort

  • konversationsfähig, koordiniertes Gespräch - 5 Punkte
  • Brabbeln, Plappern - 4 Punkte
  • Schreien, aber tröstbar - 3 Punkte
  • Schreien, nicht zu trösten - 2 Punkte
  • keine verbale Reaktion - 1 Punkt

2.3 Beste motorische Antwort

  • Spontane Bewegung - 6 Punkte
  • gezielte Bewegung bei Schmerzreiz - 5 Punkte
  • ungezielte Bewegung auf Schmerzreiz - 4 Punkte
  • Beugesynergismen - 3 Punkte
  • Strecksynergismen - 2 Punkte
  • keine motorische Reaktion - 1 Punkt

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

4.757 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: