Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Parallelversuch

1 Definition

Der Parallelversuch ist ein kursorisches, leicht durchführbares Verfahren zur Bestimmung des Gesichtsfelds. Er hat sich zur groben Testung im Stationsalltag bewährt.

2 Durchführung

Der Untersucher schließt ein Auge und verdeckt mit einer Hand das Auge des ihm gegenübersitzenden Patienten. Die freie Hand führt er dann von außen etwa in halber Entfernung zum Patienten in sein eigenes Gesichtsfeld ein. Das vom Patienten berichtete Gesichtsfeld sollte unter physiologischen Bedingungen in etwa mit dem des Arztes deckungsgleich sein.

3 Konsequenzen

Beim Verdacht auf Ausfälle des Gesichtsfelds (beispielsweise Hemianopsien oder Skotome) muss eine standardisierte Gesichtsfeldbestimmung, eine Peri- oder Kampimetrie, durchgeführt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

3.484 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: