Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ostium venae cavae craniale (Veterinärmedizin)

1 Definition

Als Ostium venae cavae craniale bezeichnet man die Mündungsstelle der kranialen Hohlvene (Vena cava cranialis) in den rechten Herzvorhof der Haussäugetiere.

2 Anatomie

Die Vena cava cranialis führt das sauerstoffarme Blut der kranialen Körperhälfte dem Herzen zu. Sie mündet über das Ostium venae cavae cranialis in den glattwandigen Sinus venarum cavarum.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Geyer, Hans, Uwe Gille. Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, 2005.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: