Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os supraoccipitale (Geflügel)

Synonym: Supraoccipitale

1 Definition

Als Os supraoccipitale bezeichnet man einen Knochen des Schädels beim Geflügel.

2 Anatomie

Das Os supraoccipitale besteht aus zwei bis vier Deckknochen, die letztendlich miteinander verschmelzen. Auf seiner nach außen gewölbten Fläche (Facies nuchalis) ist eine Gefäßöffnung ausgebildet, die als Foramen venae occipitalis externae bezeichnet wird. Dieser Venendurchlass setzt sich als Rinne auf das Os exoccipitale fort.

Bei der Gans und auch bei der Ente befindet sich beidseitig dorsolateral des Foramen magnum eine größere Fontanelle (Fonticulus occipitalis), die den Zusammenfluss der Vena occipitalis dorsomedian mit dem Sinus occipitalis markiert.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: