Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os exoccipitale (Geflügel)

Synonym: Exoccipitale

1 Definition

Das Os exoccipitale ist ein Knochen des Schädels beim Geflügel.

2 Anatomie

Das paarig ausgebildete Os exoccipitale begrenzt von beiden Seiten das Foramen magnum. Die lateralen Ausläufer der beiden Knochen werden als Alae tympanicae bezeichnet und bilden die hintere Wand des vor ihnen gelegenen äußeren Gehörgangs (Meatus acusticus externus).

Seitlich des Condylus occipitalis (Knochenerhebung am Os basioccipitale) - dessen Basis auch zu einem kleinen Teil vom Os exoccipitale gebildet wird - finden sich kleine Austrittsöffnungen, die als Canalis nervi hypoglossi bezeichnet werden.

An der unteren Begrenzung des Os exoccipitale befindet sich die Fossa parabasalis, die zwei Gefäß- und zwei Nervenöffnung enthält:

Die Innenfläche des Ox exoccipitale (Facies cerebralis) wird zum Teil von den Ossa otica abgedeckt.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: