Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os praefrontale (Geflügel)

Synonyme: Praefrontale, Os lacrimale

1 Definition

Das Os praefrontale ist ein Knochen des Schädels beim Geflügel.

2 Anatomie

Das Os praefrontale begrenzt von rostral die Augenhöhle (Orbita) und setzt sich dorsal sowohl in einem flachen als auch ventral in einem spitzen Processus fort. Diese sind bei Gänsevögeln besonders kräftig entwickelt und werden als Processus supraorbitalis bzw. Processus orbitalis bezeichnet.

Der Processus supraorbitalis ist bei Greifvögeln besonders lang ausgebildet, sodass am oberen Orbitalrand eine scharf markierende Leiste durch die Haut sichtbar ist.

Das Os praefrontale verbindet sich in der Facies frontonasalis (s. Facies articularis) mit dem Stirn- (Os frontale) und Nasenbein (Os nasale).

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

0 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: