Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os frontale (Geflügel)

Synonyme: Frontale, Stirnbein

1 Definition

Das Os frontale ist ein Knochen des Schädels beim Geflügel.

2 Anatomie

Als Teil des Neurokraniums bildet das Os frontale den rostralen Teil der Schädeldecke sowie die Dorsalwand der Orbita (Augenhöhle). Die Außenfläche ist konvex geformt und wird als Facies dorsalis bezeichnet. Diese ist bei Seevögeln durch die Nasendrüse zum Sulcus glandulae nasalis eingedellt. Bei den restlichen Vogelarten ist sie glatt und grenzt bis an den scharfen oberen Augenhöhlenrand (Margo supraorbitalis).

Die Innenfläche (Facies cerebralis) ist aufgrund der glatten Oberfläche des Telencephalon (Großhirn) ebenso glatt ausgebildet. Das Os frontale bildet mit dem der Gegenseite in der Mittellinie des Schädelgewölbes eine Rinne, die als Sulcus sagittalis internus bezeichnet wird. Diese Vertiefung nimmt den Sinus sagittalis dorsalis auf.

Bei einigen Vögeln sieht man zusätzlich noch eine scharfe Knochenleiste (Crista frontalis interna), die sich zwischen die Großhirnhemisphären vorschiebt.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: