Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Olecranon (Veterinärmedizin)

Synonym: Olekranon

1 Definition

Als Olecranon bezeichnet man das nach proximal überragende Ende der Ulna (Elle) bei den Haussäugetieren.

2 Anatomie

Die Ulna ist proximal zu einem Knochenvorsprung aufgetrieben, der als Olecranon bezeichnet wird. An seinem freien Ende ist ein Fortsatz zum Ellenbogenhöcker (Tuber olecrani) ausgezogen, der dem Musculus triceps brachii als Ansatzstelle dient.

Am Tuber olecrani ist ein nach kraniodistal schnabelförmig ausgezogener Processus anconaeus ausgebildet. Dieser senkt sich bei maximal gestrecktem Ellenbogengelenk in die Fossa olecrani des Humerus (Oberarmbein).

3 Klinik

Der Processus anconaeus stellt die häufigste Lokalisation für Apophysenlösungen beim Hund dar und tritt klinisch als Isolierter Processus anconaeus (IPA) in Erscheinung.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Geyer, Hans, Gille, Uwe. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualiserte und erweiterte Auflage. Enke Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: